Balsamico-Portwein-Zwiebeln

Unter dem Motto „Grüner Advent“ haben 18 wunderbare Garten‐, Food‐, und DIYBlogger zusammengefunden und einen ganz besonderen Adventskalender geschaffen! Es erwarten euch viele nachhaltige Ideen und Inspirationen aus dem Garten für eine schöne Adventzeit. Täglich öffnet sich ein Türchen zu tollen DIY’s, allerlei Selbstgemachten, leckeren weihnachtlichen Rezepten, super Geschenkideen und vielen tollen Gewinnen!

Der „Grüne Advent“ wurde von Frau Meise ins Leben gerufen. Auf ihrem Blog findet ihr auch den Gartenblogger‐Adventskalender. Mit jedem „Klick“ auf das aktuelle Türchen, öffnet sich euch ein anderes Gartenreich! Macht mit und lasst euch überraschen! Wir freuen uns schon sehr auf euch!

Mit dabei sind diese tollen Blogs:
Frau Meise – Beetkultur – Cuddling Carrots – Der kleine Horrorgarten – Ein Stück Arbeit – Farmmade –Gartenbaukunst – Gartenfräulein – Grüneliebe – Hauptstadtgarten – Kistengrün – Mrs. Greenhouse – My Cottage Garden – Osmers – Rienmakäfer – Stadtfarm – Wilde Gartenküche – Ye Olde Kitchen


Mit großen Schritten geht es auf Weihnachten zu. Und was schenkt man jetzt schon wieder der Oma? Und dem Papa? Und der besten Freundin? Eigentlich hat ja jeder schon alles. Die Lösung ist: über selbstgemachte Geschenke zum Aufessen und Verbrauchen freut sich jeder! Bei mir gibt es nur noch solche Geschenke und ich bekomme sie auch am liebsten selbst. Unsere Portwein-Balsamico-Zwiebeln sind unkompliziert in der Herstellung, können gleich in größeren Mengen eingekocht werden und sind vielfältig einsetzbar: sie passen toll zu Käse, zu Schinken und Fleisch, auf Pizza und Flammkuchen, auf Salate und Schmorgemüse. Nur um die Tränen beim Schneiden der großen Menge Zwiebeln kommt man leider nicht herum. Aber es lohnt sich!

Balsamico-Portwein-Zwiebeln


Zutaten

  • 1300 g rote Zwiebeln
  • 220 g Zucker
  • 5 Nelken
  • 3 Pimentkörner
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1/2 TL Zimt
  • 5 EL Olivenöl
  • 3 Lorbeerblätter
  • 300 ml Portwein
  • 200 ml Balsamico
  • Salz

Anleitungen

  1. Zwiebeln schälen und würfeln. Nelken, Piment und Pfeffer im Mörser fein mahlen und mit Zimt vermischen. Zucker in einer großen beschichteten Pfanne oder einem weiten Topf goldbraun karamellisieren. Dabei aufpassen, dass der Zucker nicht zu dunkel wird oder gar anbrennt, sonst schmecken die fertigen Zwiebeln (leicht) bitter. Olivenöl und Zwiebeln unter den karamellisierten Zucker mischen und die Gewürze zusammen mit den Lorbeerblättern ebenfalls unterrühren. Die Zwiebeln mit Portwein und Balsamico ablöschen und bei mittlerer Hitze im geschlossenen Topf 45 Minuten einkochen. Dabei hin und wieder umrühren, damit die Mischung nicht anbrennt. Deckel vom Topf nehmen und die Zwiebeln offen weitere 20 Minuten kochen. Alles mit Salz und evtl. noch etwas Pfeffer abschmecken und die Zwiebeln in heiß ausgespülte Gläser füllen.
  2. Tipp: um die Balsamico-Portwein-Zwiebeln hübsch zu verpacken, könnt ihr Küchengarn um die Deckel binden und kleine Etiketten daran hängen, auf denen steht, was sich in dem Glas befindet und wozu man die Zwiebeln essen kann. Zusätzlich könnt ihr noch Stoffhauben über die Deckel stülpen oder Packpapier, das ihr dann mit dem Küchengarn verschnürt. Statt Küchengarn könnt ihr natürlich auch bunte Bänder verwenden und die Etiketten können ebensogut direkt aufs Glas geklebt werden.
Drucken

 

 

16 Comments

  • Howdy this is kind of of off topic but I was wanting to know if blogs use WYSIWYG
    editors or if you have to manually code with HTML. I’m starting a blog soon but
    have no coding know-how so I wanted to get guidance from someone with experience.
    Any help would be enormously appreciated!

  • Definitely believe that which you said. Your favorite justification seemed to be on the internet the easiest thing to be aware of.
    I say to you, I definitely get irked while people consider worries that they plainly do not know
    about. You managed to hit the nail upon the top and also
    defined out the whole thing without having side-effects , people could take
    a signal. Will likely be back to get more. Thanks

  • 2 Monaten ago

    Admiring the hard work you put into your blog and detailed information you
    present. It’s awesome to come across a blog every
    once in a while that isn’t the same old rehashed material.
    Great read! I’ve saved your site and I’m including your RSS feeds to
    my Google account.

  • 2 Monaten ago

    Greate article. Keep posting such kind of info on your page.
    Im really impressed by your site.
    Hello there, You have done an incredible job. I will certainly digg it and personally suggest
    to my friends. I am confident they’ll be benefited
    from this website.

  • Generally I do not read post on blogs, however I would like to say that this write-up very
    forced me to try and do it! Your writing style has been amazed me.
    Thank you, quite nice post.

  • 2 Monaten ago

    I do not know if it’s just me or if perhaps everyone else encountering issues with your website.
    It looks like some of the written text on your posts are running off the screen. Can somebody else please comment and let me know
    if this is happening to them too? This may be a issue with
    my internet browser because I’ve had this happen before.
    Thanks

  • 2 Monaten ago

    Pretty great post. I just stumbled upon your blog and wished to mention that I’ve truly loved
    browsing your blog posts. After all I’ll be subscribing in your
    feed and I hope you write once more very soon!

  • 3 Monaten ago

    I have been exploring for a little bit for any high-quality
    articles or blog posts in this sort of space . Exploring in Yahoo I at last stumbled upon this site.
    Studying this information So i’m satisfied to convey that
    I have a very just right uncanny feeling I discovered exactly what I needed.
    I such a lot definitely will make certain to do not put out of
    your mind this website and give it a look on a constant basis.

  • Kirsten
    7 Monaten ago

    Dieses Rezept motiviert mich, es sofort auszuprobieren. Ich bin gespannt! Ausserdem bin ich richtig glücklich, über euren Adventskalender auf euch aufmerksam geworden zu sein. Sooo inspiriende Themen/Beiträge/Rezepte und die tollen Fotos/Videos – einfach wunderbar! Und vielen Dank für diesen super Adventskalender!

  • 7 Monaten ago

    Hört sich wundervoll an! Und soooo schöne Fotos.

  • Anonymous
    7 Monaten ago

    Ihr Lieben, so ein tolles Rezept! Und als Geschenk bestens geeiget. Danke und Danke für den Grünen Advent“ – eine tolle Idee!! Liebe Grüsse, Jorinde

  • Annet Trinkaus
    7 Monaten ago

    Das liest sich lecker und sieht fantastisch aus. Das werde ich machen und auch welche verschenken. Ich habe viele Verwandte die gerne was schönes kochen, die werden sich darüber freuen. Dankeschön für das tolle Türchen.
    Ganz liebe Grüße
    Annet

  • Chritine
    7 Monaten ago

    Oh das hört sich total lecker an, super Idee

  • Silvia
    7 Monaten ago

    Yummy 🍷und tolle Fotos !

  • Sarah
    7 Monaten ago

    Was für ein tolles Rezept. Das werde ich mit Sicherheit mal ausprobieren. 🙂

  • 7 Monaten ago

    Ihr Lieben, das hört sich super lecker an! Das werde ich mal ausprobieren 🙂 Ich finde auch, dass Geschenke aus der Küche immer etwas ganz Feines sind. Schön, dass ihr beim „Grünen Advent“ mitmacht!
    Viele Grüße aus dem Norden, Marie

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter

Keine Neuigkeiten, Supperclubs und Tischgespräche mehr verpassen?
Dann trage dich in den Cuddling Carrots Newsletter ein.