Flammkuchen mit Fenchelsalami, Feigen und gegrillter Zucchini

Ist noch Spätsommer? Oder schon Herbst? Irgendwie so ein Mittelding. Die Tage sind noch schön warm und es gibt auch noch Gemüsesorten wie die Zucchini, deren Hauptsaison eigentlich in den Sommermonaten liegt. Gleichzeitig spürt man in der Luft irgendwie schon den Herbst und es gibt so tolles Obst wie Feigen, Zwetschgen und Trauben. Wisst ihr, wie wir diesem Mittelding gerecht werden? Mit einem Flammkuchenrezept, in dem Spätsommer und Herbst vertreten sind: gegrillte Zucchini kuscheln mit Feigen. Und weil die Gerichte jetzt auch (endlich) wieder deftiger sein dürfen, kommt auch noch eine Ladung Fenchelsalami mit dazu. Was trinkt man am besten dazu? Wenn ihr findet, es ist noch Spätsommer, dann Weißwein, wenn ihr denkt, es ist schon Herbst, passt natürlich auch Rotwein.


Für 1 Backblech

TEIG
200 g Mehl
1 EL Olivenöl
Salz
Wasser
BELAG
1 Becher Creme fraiche
Salz, Pfeffer
einige Scheiben Fenchelsalami
1 Zucchini
Olivenöl
2-3 Feigen
1 TL Honig
2 EL Honig-Balsamessig, z.B. von Adrian Manufaktur
1 Handvoll gehackte Haselnüsse
einige Basilikumblätter

Das Mehl in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Salz und Wasser zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Creme fraiche mit Salz und Pfeffer würzen und auf dem Teigboden verstreichen. Fenchelsalami darauf verteilen und den Flammkuchen 10-15 Minuten backen, bis er fast, aber noch nicht ganz fertig aussieht. Er sollte schon angebräunt sein und Blasen schlagen, aber noch nicht ganz knusprig aussehen.

Währenddessen Zucchini längs in dünne Scheiben schneiden und in einer Grillpfanne in Olivenöl von beiden Seiten anrösten. Feigen in Scheiben schneiden. Zucchini und Feigen auf dem Flammkuchen verteilen. Honig und Essig verrühren und über die Feigen träufeln. Flammkuchen weitere 5 Minuten in den Ofen schieben und knusprig backen.
Gehackte Haselnüsse und Basilikumblätter über dem fertigen Flammkuchen verteilen.

Leave A Comment

Related Posts

Newsletter

Keine Neuigkeiten, Supperclubs und Tischgespräche mehr verpassen?
Dann trage dich in den Cuddling Carrots Newsletter ein.