Flammkuchen mit Fenchel, Nektarinen und Oliven

Flammkuchen mit Fenchel, Nektarinen und Oliven

Portionen: 2 Flammkuchen
Autor: Laura Hübner
Ein echtes Sommeressen sind diese frisch-fruchtigen Flammkuchen. Fenchel, Nektarinen und schwarze Oliven sind eh eine Hammerkombi, egal ob im Salat, mit Pasta oder auf Flammkuchen. Am besten ihr schenkt euch ein großes Glas eures Lieblingsweißweins ein, macht es euch auf dem Balkon oder im Garten gemütlich und genießt dieses leichte und schnell gemachte Gericht mit einer großen Schüssel Salat, während euch die letzten Sonnenstrahlen ins Gesicht scheinen.

Zutaten

  • TEIG
  • 250 g Mehl
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • Wasser
  • BELAG
  • 200 g Creme fraiche
  • 2 TL Fenchelsamen
  • Abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 2 kleine Fenchel
  • 2-3 Nektarinen
  • Einige schwarze Oliven
  • Zitronenthymian oder normaler Thymian
  • Salz Pfeffer
  • 2 Handvoll Rukola

Anleitungen

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Salz und soviel Wasser wie nötig zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig teilen, beide Teile dünn ausrollen und auf mit Backpapier belegte Backbleche legen. Den Ofen auf 230 Grad vorheizen.
  2. Fenchelsamen im Mörser leicht zerstoßen und mit Creme fraiche, Zitronenschale, Salz und Pfeffer verrühren. Teigböden damit bestreichen. Fenchelgrün hacken und beiseite legen. Fenchel in dünne Scheiben schneiden, Nektarinen in dünne Spalten. Fenchel, Nektarinen und Oliven auf den Teigböden verteilen. Mit Thymianblättchen bestreuen.
  3. Flammkuchen 12-15 Minuten backen, bis der Rand goldbraun ist. Fenchelgrün und Rukola darauf verteilen.
Drucken

1 Comment

  • 2 Monaten ago

    Attractive section of content. I just stumbled upon your web
    site and in accession capital to assert that I acquire in fact enjoyed
    account your blog posts. Any way I’ll be subscribing to your augment and even I achievement you access consistently fast.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Posts

Newsletter

Keine Neuigkeiten, Supperclubs und Tischgespräche mehr verpassen?
Dann trage dich in den Cuddling Carrots Newsletter ein.