Geflochtener Hefezopf

Bei meiner Aufzählung der Dinge, die mich kulinarisch an meine Schweizer Großmutter erinnern, habe ich etwas ganz wichtiges vergessen: wunderschön geflochtener Hefezopf, zum Frühstück, dick bestrichen mit selbstgemachter Himbeermarmelade. Wenn man dann am Frühstückstisch saß, wurden dicke Scheiben runtergeschnitten, die Butter ist auf dem noch warmen Zopf zerlaufen und man roch diesen unwiderstehlichen Hefeduft in der ganzen Stube. Und wie das mit Erinnerungen so ist – sie waren sofort wieder da, als wir diesen Zopf im Ofen hatten.


400 g Mehl
1 kräftige Prise Salz
200 ml + 1 EL Milch
1 Päckchen Trockenhefe
2 TL Honig
50 g zimmerwarme Butter
1 Ei
1 Eigelb
evtl. Hagelzucker

 

Mehl in der Schüssel einer Küchenmaschine mit Salz vermischen. 100 ml Milch lauwarm erhitzen und mit Hefe und Honig verrühren. In der Mitte des Mehls eine Mulde bilden und die Milchmischung hinein geben. Die Milch mit etwas Mehl von außen bedecken und etwa 15 Minuten gehen lassen.

Butter in Stückchen, Ei und nach und nach die restliche Milch unter Rühren mit den Knethaken dazu geben, bis sich ein elastischer Hefeteig gebildet hat. Er sollte sich mit den Knethaken vom Rand der Rührschüssel lösen und nicht klebrig sein. Den Teig in einer Schüssel entweder zugedeckt eine Stunde an einem warmen Ort oder mit einem feuchten Geschirrtuch bedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen. Falls ihr die zweite Variante wählt, müsst ihr den Teig rechtzeitig vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit er sich auf Zimmertemperatur erwärmen kann.
Teig kurz durchkneten und dritteln. Jedes Stück zu ca. 40 cm langen Strängen rollen. Teigrollen nebeneinander legen, an einem Ende die beiden äußeren Stränge unter den mittleren legen und gut andrücken. Einen Zopf flechten und Enden wieder zusammendrücken. Zopf auf ein Backblech legen, mit einem Geschirrtuch bedecken und 20 Minuten gehen lassen. Währenddessen den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Eigelb und Milch vermischen und den Zopf damit einpinseln. Evtl. mit Hagelzucker bestreuen. Im Ofen ca. 20-25 Minuten goldgelb backen. Am besten noch warm mit Ricotta und selbstgerechtem Quittengelee oder Honig genießen.

12 Comments

  • Very good post. I’m going through many of these issues as well..

  • Today, I went to the beach front with my kids. I found a sea shell and gave
    it to my 4 year old daughter and said „You can hear the ocean if you put this to your ear.“ She placed the shell
    to her ear and screamed. There was a hermit crab inside
    and it pinched her ear. She never wants to go back! LoL I know this is entirely off topic but I had to tell someone!

  • 1 Jahr ago

    What’s Going down i’m new to this, I stumbled upon this I’ve found It positively helpful and it has aided me out loads.
    I’m hoping to give a contribution & assist other users like
    its helped me. Good job.

  • 1 Jahr ago

    I don’t even know the way I finished up here, however I assumed this post was once great.
    I don’t recognise who you’re but certainly you are going to
    a famous blogger if you happen to are not already. Cheers!

  • 1 Jahr ago

    What’s up friends, fastidious piece of writing and good arguments commented
    here, I am really enjoying by these.

  • 1 Jahr ago

    Pretty great post. I simply stumbled upon your blog and wished to mention that I’ve truly
    loved surfing around your weblog posts. In any case I’ll be subscribing to your rss feed and I hope you write again soon!

  • 1 Jahr ago

    Hello it’s me, I am also visiting this site daily, this
    website is genuinely pleasant and the viewers are genuinely sharing fastidious thoughts.

  • This is my first time go to see at here and i am genuinely
    pleassant to read everthing at one place.

  • 1 Jahr ago

    Saved as a favorite, I love your site!

  • 1 Jahr ago

    Undeniably believe that which you said. Your favorite justification seemed to be on the web the simplest thing to be aware of.
    I say to you, I definitely get annoyed while people consider worries that they just do not know about.

    You managed to hit the nail upon the top and defined out the whole thing without having side
    effect , people can take a signal. Will probably
    be back to get more. Thanks

  • 1 Jahr ago

    Howdy would you mind stating which blog platform you’re using?
    I’m planning to start my own blog in the near future but I’m having a difficult time deciding between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and
    Drupal. The reason I ask is because your layout seems different then most
    blogs and I’m looking for something unique.
    P.S My apologies for being off-topic but I had to ask!

  • 1 Jahr ago

    It’s in fact very difficult in this busy life to listen news on TV, thus I simply use
    the web for that purpose, and take the most recent information.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Posts

Newsletter

Keine Neuigkeiten, Supperclubs und Tischgespräche mehr verpassen?
Dann trage dich in den Cuddling Carrots Newsletter ein.