Kürbis-Pancakes mit griechischem Joghurt und Zwetschenkompott

Kürbis-Pancakes mit griechischem Joghurt und Zwetschenkompott

Portionen: 4 Portionen
Autor: Laura Hübner
Sunday is pancake time! Naja, nicht jeden Sonntag, aber wir starten schon mindestens einen Sonntag im Monat mit Pancakes. Dabei variieren wir je nach Saison mit Blaubeeren, Himbeeren, Äpfeln oder auch mal Bananen im Teig (ja, ich weiß, die haben hier nicht Saison). Unsere neuesten Herbstlieblinge sind diese verdammt leckeren Kürbis-Pancakes. Ahornsirup darf natürlich nie dazu fehlen, aber auch etwas griechischer Joghurt gemischt mit selbstgemachtem Zwetschgenkompott macht sich sehr gut dazu. Weiter unten verraten wir, wie du ganz einfach Kürbispüree herstellen kannst und es lohnt sich, gleich eine größere Menge davon zu machen, da es viele süße Rezepte gibt, in denen es zum Einsatz kommt. Aber du kannst auch einfach jederzeit eine Suppe daraus machen oder ein salziges Kürbispüree als Beilage.

Zutaten

  • 220 g Mehl
  • 2 EL brauner Zucker
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1,5 TL Pumpkin Spice
  • 220 ml Buttermilch
  • 230 g Kürbispüree
  • 2 Eier
  • Butter zum Braten
  • 200 g griechischer Joghurt
  • ca. 8 EL Zwetschgenkompott
  • Ahornsirup

Anleitungen

  1. Mehl, braunen Zucker, Backpulver, Salz und Pumpkin Spice in einer großen Schüssel vermischen. In einer kleineren Schüssel Buttermilch, Kürbispüree und Eier verquirlen und anschließend unter die trockenen Zutaten rühren, bis sich ein glatter Teig gebildet hat. Den Pancake Teig kurz ruhen lassen.
  2. In zwei Pfannen je ein kleinen Stück Butter zerlassen. Pro Pancake 2 EL Teig in die Pfanne geben, dabei können pro Pfanne vier Pancakes auf einmal gebacken werden. Wenn der Teig an der Oberfläche Blassen wirft, Pancakes umdrehen und fertig backen. So mit dem ganzen Teig verfahren. Die fertigen Pancakes bei 50 Grad im Ofen warm halten.
  3. Griechischen Joghurt und Zwetschgenkompott grob verrühren. Auf jedem Teller ein paar Kürbis-Pancakes stapeln und mit der Joghurtmischung servieren. Zusätzlich nach Belieben Ahornsirup darüber träufeln.
  4. Tipp: Um Kürbispüree herzustellen, einfach einen Hokkaidokürbis entkernen, in Spalten und dann in Stücke schneiden. Kürbisstücke auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und bei 200 Grad 30-40 Minuten backen, bis der Kürbis weich ist. Anschließend in der Küchenmaschine fein pürieren. Dabei kann bisschen Wasser dazugegeben werden, falls sich der Kürbis sonst nicht pürieren lässt. Aber aufpassen, dass das Püree nicht zu flüssig wird.
Drucken

Rezept-Anmerkungen

Auf Instagram unter dem Highlight „Herbst“ findest du unser Rezept für Zwetschgenmus. Um Zwetschgenkompott herzustellen, die Zwetschgen einfach etwas früher aus dem Ofen nehmen und nicht pürieren.

1 Comment

  • 3 Tagen ago

    Diese Bilder… wahnsinnig schön 🙂

    Liebe Grüße
    Hannah

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Posts

Newsletter

Keine Neuigkeiten, Supperclubs und Tischgespräche mehr verpassen?
Dann trage dich in den Cuddling Carrots Newsletter ein.