Kürbis-Zwetschgen-Knödel mit Gewürzbröseln

Der Herbst denkt sich, genug vom Sommer jetzt und drängt sich langsam in den Vordergrund. Gerade haben wir an der Karibikküste noch Kokoswasser geschlürft und uns den Bauch mit Ananas und Papaya vollgeschlagen, jetzt sind die Körbe auf den Märkten gefüllt mit Zwetschgen, Kürbissen und anderen Boten des Herbstes. Wehmütig, aber auch ein bisschen voller Vorfreude haben wir uns angepasst und diese Jahreszeit mit einem richtigen Comfort Food eingeleitet: Zwetschgenknödeln. Schmecken tun sie allen, der einzige Streitpunkt besteht darin, ob die Knödel aus Kartoffel- oder Quarkteig zubereitet werden. Wir machen sie aus Quarkteig, weil die Knödel so ganz fix zubereitet sind. Außerdem haben wir in den Teig noch Kürbismus geschmuggelt, weil es den Knödeln nicht nur ein noch herbstlicheres Aussehen verleiht, sondern auch geschmacklich nochmal extra lecker zu den Zwetschgen passt. Der dezente Kürbisgeschmack wird durch das Pumpkin Spice, das ihr natürlich auch selbst zusammen mischen könnt, perfekt abgerundet. Und keine Angst, die Knödel schmecken nicht so nach Kürbis wie es die meisten kennen, sondern ganz fein nach Pumpkin Pie, falls ihr den schonmal probiert habt. Wie auch immer, probiert sie aus und lasst euch überraschen!


Für 10 Knödel

KNÖDEL
1/2 Hokkaido Kürbis
250 g Quark
30 g Butter
1 Ei
270 g Mehl
30 g Gries
1 Prise Salz
10 Zwetschgen
brauner Zucker

BRÖSEL
100 g Butter
80 g brauner Zucker
100 g Semmelbrösel
50 g Walnüsse, gehackt
1/2 TL Pumpkin Spice, z.B. von Rimoco


Ofen auf 175 Grad vorheizen. Kürbis entkernen und mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech legen. Im Ofen in ca. 45 Minuten weich garen. Das Fruchtfleisch aus der Schale kratzen und abkühlen lassen. Dann mit einer Gabel zu einem Mus drücken. Kürbismus in einer Küchenmaschine mit Quark, geschmolzener Butter und Ei verrühren. Mehl, Gries und Salz mischen und auf einmal unterrühren bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Sollte der Teig noch an den Fingern kleben, einfach noch bisschen Mehl dazu geben.

Zwetschgen halbieren, dabei aber nicht ganz durchschneiden, und entkernen. Aus dem Teig 10 Kugeln formen. Für die Knödel eine Kugel in den Händen flach drücken, mit einer Zwetschge belegen, das Innere der Zwetschge mit etwas braunem Zucker füllen und den Teig um die Zwetschge herum gut verschließen. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Knödel darin bei nicht zu starker Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen für die Brösel Butter in einer Pfanne schmelzen und leicht braun werden lassen, dann braunen Zucker, Semmelbrösel, gehackte Walnüsse und Pumpkin Spice dazu geben. Die Brösel unter Rühren goldbraun rösten. Die fertigen Knödel abtropfen lassen und in den Gewürzbröseln wälzen. Auf Tellern anrichten und mit restlichen Bröseln bestreuen.

Leave A Comment

Related Posts

Newsletter

Keine Neuigkeiten, Supperclubs und Tischgespräche mehr verpassen?
Dann trage dich in den Cuddling Carrots Newsletter ein.