Rote Bete-Süßkartoffel-Orangen-Suppe

An alle rote Bete Gegner unter euch: probiert diese Suppe! Timon ist wirklich kein rote Bete Fan, aber diese Suppe mochte er sehr. Seiner Meinung nach schmeckt sie nicht nach „modriger“ rote Bete, sondern frisch und fruchtig. Die Beigabe von Süßkartoffeln, Kokosmilch und Blutorangensaft bietet euch, liebe rote Bete Gegner, also die einmalige Chance, dieses köstliche Gemüse mit der hammermäßigen Farbe ganz neu kennen und lieben zu lernen.

 


Für 4 Portionen

2 kleine Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Ingwer (ca. 4 cm)
1/2 Chili
1 EL Kokosöl
2 Süßkartoffeln
4 rote Bete Knollen
400 ml Kokosmilch
Gemüsebrühe
Saft von 2 Blutorangen
Salz
schwarzer Sesam

Zwiebeln und Knoblauch würfeln, Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Chili in feine Streifen schneiden. Süßkartoffeln und rote Bete schälen und grob würfeln.

Zwiebeln im Kokosöl glasig dünsten, Knoblauch, Ingwer und Chili kurz mit dünsten. Süßkartoffeln und rote Bete in den Topf geben, salzen und auf mittlerer Hitze ein paar Minuten im eigenen Saft schmoren.

Etwas Kokosmilch beiseite stellen, mit der restlichen Kokosmilch und Gemüsebrühe aufgießen bis das Gemüse bedeckt ist. Ca. 30 Minuten köcheln lassen bis die rote Bete weich ist. Orangensaft unterrühren, die Suppe fein pürieren und mit Salz abschmecken.

Falls die Suppe noch zu breiig ist, mit Gemüsebrühe oder Wasser aufgießen, bis die Konsistenz stimmt. Auf Schüsseln verteilen und mit Kokosmilch und schwarzem Sesam garniert servieren.

Leave A Comment

Related Posts

Newsletter

Keine Neuigkeiten, Supperclubs und Tischgespräche mehr verpassen?
Dann trage dich in den Cuddling Carrots Newsletter ein.