Honig-Kardamom-Grießflammerie mit weißen Johannisbeeren

Wer hat’s erfunden? Die Österreicher, glaub ich. Im Original ist Grießflammerie auch schon ein Traum, Grießbrei für Erwachsene praktisch. Cremig, luftig und leicht. Da wir gerade in eigenem Honig von unseren Bienchen schwimmen, haben wir das Flammerie statt mit Zucker nur mit Honig gesüßt und es dazu noch mit einer Prise Kardamom und etwas Kokosmilch verfeinert. Unser Honig hat eine leicht karamellige Note und macht die kleinen Türmchen echt zu einer Wucht. Mit noch etwas mehr Honig und zum Ausgleich des Süßen mit (weißen) Johannisbeeren serviert, wird euch diese Variante mindestens genauso glücklich machen wie einst eine Schüssel Grießbrei.


Für 8 Portionen

150 ml Milch
100 ml Kokosmilch
1 EL Butter
1 EL Honig
1 Prise Salz
1/4 TL Kardamom
40 g Grieß
3 Blatt weiße Gelatine
2 Eiweiß
3 EL Honig
200 g Schlagsahne

Honig und einige Rispen weiße Johannisbeeren zum Servieren


Milch und Kokosmilch mit Butter, Honig, Salz und Kardamom aufkochen. Grieß einrühren und bei schwacher Hitze cremig einkochen. Gelatine in kaltem Wasser auflösen und unter den warmen Grießbrei rühren. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Eiweiß mit Honig steif schlagen und unter den Grießbrei heben. Schlagsahne ebenfalls steif schlagen und unterheben. 8 Muffinförmchen mit Frischhaltefolie auskleiden und die Masse darauf verteilen. Grießflammerie mindestens 3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen, dann auf kleine Teller stürzen und mit Honig beträufelt zusammen mit den Johannisbeeren servieren.

Leave A Comment

Related Posts

Newsletter

Keine Neuigkeiten, Supperclubs und Tischgespräche mehr verpassen?
Dann trage dich in den Cuddling Carrots Newsletter ein.