Lebkuchen-Pull-Apart-Bread mit Äpfeln und Marzipan

Lebkuchen-Pull-Apart-Bread mit Äpfeln und Marzipan

Portionen: 1 Kastenform (11 x 29 cm)
Autor: Laura

Timon und ich sind große Hefeteigfans, in allen Varianten, süß oder salzig. Es geht doch nichts über diesen fluffigen, weichen und so unglaublich lecker schmeckenden Teig! Egal ob als Zopf geflochten, als knuspriger Pizzaboden, Brioche, dicke amerikanische Zimtschnecken oder wie hier schick aussehend (und dabei ganz einfach gemacht) als sogenanntes Pull-Apart-Bread. Den Namen verdankt das Gebäck der Tatsache, dass der gefüllte Hefeteig ziehharmonikaartig in die Form gedrückt wird und man sich nach dem Backen am besten einfach mit den Fingern ein Stück abreißt statt es ordentlich mit dem Messer abzuschneiden. Es macht super viel Spaß, dieses Pull-Apart-Bread zu machen und ihm beim Backen zuzuschauen und durch die weihnachtliche Füllung kann es mit jedem Plätzchenteller mithalten.

Zutaten

HEFETEIG

  • 450 g Mehl
  • 45 g Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 60 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 50 g Joghurt
  • 100 g Milch

FÜLLUNG

  • 100 g weiche Butter
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 85 g Zucker
  • 100 g Marzipan
  • 2 Äpfel

Anleitungen

  1. In der Schüssel einer Küchenmaschine Mehl, Zucker, Trockenhefe, Muskat, Salz, Vanilleextrakt, weiche Butter, Eier und Joghurt vermischen. Milch lauwarm erwärmen, dazu geben und alles mit dem Knethaken einige Minuten lang zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten.
  2. Etwas Mehl über den Hefeteig stäuben und die Schüssel mit einem Küchentuch bedecken. Teig 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Kastenform einfetten und mit Backpapier auslegen.
  3. Für die Füllung Butter mit Lebkuchengewürz und Zucker verrühren. Marzipan auf einer Parmesanreibe grob raspeln. Äpfel schälen, vierteln und in dünne Schnitze schneiden.
  4. Teig nochmal kurz durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 30 x 40 causrollen. Buttermischung auf den Teig streichen, Marzipan darauf verteilen und Apfelschnitze in 6 Reihen a 8 Schnitzen darauf legen.
  5. Teigrechteck entlang der Apfelreihen in 6 Streifen schneiden, Teigstreifen stapeln. Stapel in ca. 6 cm große Stücke schneiden und diese mit der Schnittfläche nach oben nebeneinander in die Kastenform setzen. Die Stücke dürfen ruhig etwas wild und unordentlich aneinander gereiht werden. Mit dem Küchentuch bedeckt nochmal 30 Minuten gehen lassen.
  6. Währenddessen Ofen auf 175 Grad vorheizen. Das Lebkuchenbrot 30 Minuten backen.
Drucken

1 Comment

  • Martina Muth
    3 Monaten ago

    Liebe Laura,
    das “Brot” sieht soo lecker aus. Ich kann den Duft bis hierher riechen….. Und die Bilder sind wunderschön! Ich mag Euren Account sehr.
    Im Sommer hab ich mal eins mit Bärlauchbutter für ein Gartenfest gebacken. Das war auch sehr lecker. Aber Dein Rezept werde ich am Weihnachtsmorgen ausprobieren, wenn meine Kinder und mein Mann zuhause um den Tisch versammelt sind. Vielen Dank dafür und eine besinnliche Adventszeit wünscht Euch Martina

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter

Keine Neuigkeiten, Supperclubs und Tischgespräche mehr verpassen?
Dann trage dich in den Cuddling Carrots Newsletter ein.