Geröstete Aubergine mit Hummus, Feta und Minze

Dieses Gericht habe ich letztens in einem Café zu Mittag gegessen und war so begeistert von der Kombination, dass ich es gleich nachmachen musste. Es eignet sich perfekt für ein schnelles Abendessen, das trotzdem das gewisse Extra hat und hübsch aussieht. Hummus ist schnell zusammengemixt, die Aubergine schmort währenddessen in einer Marinade aus Öl, Honig und Gewürzen und mit Feta, Minze und etwas Dukkah (oder einfach Sesam oder gehackten Pistazien) wird daraus ein Essen, das mega lecker und sättigend ist. Aber Vorsicht, das Gericht macht süchtig, uns zumindest!

 

AUBERGINE

  • 1 Aubergine
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1/2 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • Salz Pfeffer

HUMMUS

  • 250 g Kichererbsen aus der Dose
  • 200 g Tahini
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1/2 - 1 TL Kreuzkümmel
  • kaltes Wasser
  • Salz

AUßERDEM

  • 100 g Feta
  • frische Minze
  • Dukkah
  1. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Aubergine waschen, halbieren und das Fruchtfleisch kreuzartig einschneiden. Olivenöl, Honig, Weißweinessig, geräuchertes Paprikapulver, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer vermischen und die Auberginenhälften mit der Marinade einstreichen. Mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Etwa 20 Minuten backen bis die Auberginen schön weich sind.
  2. Währenddessen Hummus zubereiten. Dazu Kichererbsen, Tahini, Knoblauch, Zitronensaft, Kreuzkümmel nach Belieben und soviel Wasser wie nötig in einer Küchenmaschine cremig mixen. Hummus mit Salz, Pfeffer und evtl. etwas Zitronensaft abschmecken.
  3. Hummus auf zwei Tellern verteilen, Auberginenhälften darauf legen und alles mit zerkrümeltem Feta, gehackter Minze und Dukkah bestreuen. Nach Belieben mit Fladenbrot oder gutem Weißbrot servieren.
  4. Tipp: diese Art der Zubereitung von Auberginen ist super lecker, da sie so richtig schön saftig werden und sich mit den Gewürzen der Marinade vollsaugen. Wer kein geräuchertes Paprikapulver hat, kann selbstverständlich auch normales Paprikapulver verwenden. Die Anschaffung dieses Gewürzes lohnt sich aber!

Leave A Comment

Related Posts

Newsletter

Keine Neuigkeiten, Supperclubs und Tischgespräche mehr verpassen?
Dann trage dich in den Cuddling Carrots Newsletter ein.