Herbstlicher Grünkohlsalat

Grünkohl kannte ich bis vor ein paar Jahren gar nicht. Und zum ersten mal bin ich ihm dann bei einer Hamburger Freundin begegnet, die ihn eingekocht mit gezuckerten (!) Ofenkartoffeln und Pinkel, einer Wurstsorte aus Norddeutschland, serviert hat. Ab diesem Zeitpunkt war ich schon bisschen verliebt in Grünkohl. Ich wusste allerdings nicht, dass man ihn auch roh genießen kann. Das habe ich dann in New York gelernt. Dort gab es kale an jeder Ecke, in Smoothies, als Chips oder eben in Salaten. Und ab dann war es endgültig um mich geschehen. Als Salat finde ich Grünkohl super gut, weil seine Blätter so schön knackig und bissfest sind. Und er ist einfach unschlagbar gesund. Allerdings hat er nicht so lange Saison, also schnell zugreifen und diesen oberköstlichen herbstlichen Salat machen. Wie ich erfahren habe, hat so gut wie niemand jemals Trauben im Ofen geröstet. Wisst ihr, was euch entgangen ist?! Aber egal, es ist nie zu spät, probiert das mal aus und bettet sie zusammen mit Kürbis, karamellisierten Walnüssen und Gorgonzola auf dem Bett aus Grünkohl. Und by the way, geröstete Trauben passen auch super zu Joghurt und süßen Sachen wie Eis, Porridge oder Milchreis. Dann aber nur mit bisschen Honig beträufeln bevor sie in den Ofen geschoben werden.

 

Herbstlicher Grünkohlsalat

Portionen: 2 Portionen


Zutaten

SALAT

  • 500 g Grünkohl
  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis
  • einige Rispen rote Trauben
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 TL Honig
  • 1/4 TL Zimt
  • Salz Pfeffer
  • 100 g Gorgonzola

KARAMELLISIERTE WALNÜSSE

  • eine Handvoll Walnüsse
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Honig

DRESSING

  • 40 ml Olivenöl
  • 20 ml weißer Balsamico oder Honig-Balsamessig
  • 2 TL Dijon-Senf
  • 1 TL Honig
  • Salz Pfeffer

Anleitungen

  1. Grünkohl waschen und die Blätter von den harten Stängeln zupfen. Blätter in Streifen schneiden, in eine große Salatschüssel geben, leicht salzen und ein paar Minuten durchkneten.
  2. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Kürbis halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Kürbiswürfel und Trauben auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Olivenöl, Honig, Zimt, Salz und Pfeffer vermischen und über den Kürbis und die Trauben träufeln. Alles ca. 20-30 Minuten backen, bis der Kürbis weich ist und die Trauben etwas Saft abgeben.
  3. Währenddessen Walnüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Butter und Honig dazu geben und die Nüsse unter Rühren karamellisieren lassen. Die Nüsse auf einem kleinen Teller verteilen, abkühlen lassen und wenn nötig in Stückchen brechen.
  4. Für das Dressing alle Zutaten gut miteinander verrühren. Grünkohl mit dem Dressing mischen, Kürbis und Trauben mit dem ausgetretenen Saft darüber verteilen und mit Walnüssen bestreuen. Gorgonzola würfeln und über den Salat geben.
  5. Tipp: Durch das Kneten wird der Grünkohl weicher und besser verdaulich.

Drucken

12 Comments

  • 8 Monaten ago

    Great post. I was checking continuously this blog and I am impressed!
    Extremely useful info particularly the last part 🙂 I
    care for such info a lot. I was looking for this
    particular information for a very long time.

    Thank you and good luck.

  • 8 Monaten ago

    Hi, i think that i saw you visited my weblog thus i came to “return the favor”.I am trying to find things to improve my website!I
    suppose its ok to use a few of your ideas!!

  • 8 Monaten ago

    Everything is very open with a precise description of the challenges.
    It was really informative. Your site is very useful. Many thanks for sharing!

  • This is really interesting, You’re a very professional
    blogger. I have joined your rss feed and stay up for searching for more of your fantastic post.
    Also, I have shared your website in my social networks

  • 8 Monaten ago

    Excellent pieces. Keep posting such kind of info on your
    site. Im really impressed by it.
    Hello there, You’ve performed an excellent job. I’ll definitely
    digg it and for my part suggest to my friends. I’m sure they will be benefited
    from this site.

  • 8 Monaten ago

    I simply could not go away your web site before suggesting that I actually
    loved the standard information an individual provide for your guests?
    Is going to be again often to check out new posts

  • 9 Monaten ago

    Great web site you have got here.. It’s difficult to find excellent writing like yours nowadays.
    I seriously appreciate individuals like you!
    Take care!!

  • 9 Monaten ago

    Write more, thats all I have to say. Literally, it seems
    as though you relied on the video to make your point. You clearly know what
    youre talking about, why waste your intelligence on just posting videos to your weblog
    when you could be giving us something enlightening to read?

  • 9 Monaten ago

    It’s very simple to find out any topic on web as compared to books, as I
    found this article at this website.

  • 9 Monaten ago

    Write more, thats all I have to say. Literally, it seems
    as though you relied on the video to make your point.
    You definitely know what youre talking about, why waste your intelligence on just posting videos to your weblog when you could be giving us something informative to read?

  • 9 Monaten ago

    Hi there to all, it’s genuinely a fastidious for me to pay a visit this web page, it consists of useful Information.

  • 9 Monaten ago

    I’m gone to tell my little brother, that he should also pay
    a quick visit this website on regular basis to take
    updated from hottest gossip.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Posts

Newsletter

Keine Neuigkeiten, Supperclubs und Tischgespräche mehr verpassen?
Dann trage dich in den Cuddling Carrots Newsletter ein.