Tagliatelle mit Wirsing

Ich mag das Wurzelgemüse und die Kohlsorten des Winters sehr. Wie jedes andere Gemüse sind sie so inspirierend und man kann tolle Gerichte mit Rotkohl, Grünkohl, Wirsing & co. entwickeln. Heute stellen wir euch ein super einfaches und sehr leckeres Rezept für Tagliatelle mit Wirsing vor.  Der Wirsing wird einfach mit den Nudeln mit gekocht und danach mit Knoblauch, getrockneten Tomaten und Oliven in Olivenöl geschwenkt, was ihm eine leuchtend grüne Farbe verleiht. Da das Olivenöl für den Geschmack des Gerichtes ausschlaggebend ist, empfehle ich euch, ein wirklich gutes Olivenöl zu verwenden. Getoppt mit Pinienkernen und Parmesan wird aus dem bescheidenen Wirsing ein wirklich leckeres Pastagericht.

 

  • 250 g Tagliatelle
  • 1/2 Wirsing
  • 10-12 getrocknete Tomaten in Öl
  • 20 schwarze Oliven
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL gutes Olivenöl
  • Salz Pfeffer
  • Parmesan
  • 25 g Pinienkerne
  1. Harten Stiel des Wirsings entfernen, Blätter in Streifen schneiden und waschen. Getrocknete Tomaten klein schneiden, Oliven halbieren. Knoblauch in dünne Streifen schneiden. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
  2. Tagliatelle nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest kochen. 4 Minuten vor Ende der Kochzeit Wirsing mit in den Topf geben. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und Knoblauch darin anschwitzen. Getrocknete Tomaten und Oliven unterrühren. Ein wenig Kochwasser auffangen, dann Tagliatelle und Wirsing abgießen. Mit dem Kochwasser in die Pfanne geben und alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Tagliatelle mit Wirsing auf zwei Tellern verteilen, Parmesan darüber hobeln und mit Pinienkernen betreuen. Wer will, kann über jede Portion zusätzlich noch ein bisschen Olivenöl geben.

 

 

 

 

Leave A Comment

Related Posts

Newsletter

Keine Neuigkeiten, Supperclubs und Tischgespräche mehr verpassen?
Dann trage dich in den Cuddling Carrots Newsletter ein.